Das Haus

Unser Haus wurde 1932 als Café mit Fremdenzimmer "Strandidyll" gebaut und bewirtschaftet. Zu DDR-Zeiten diente es als FDGB-Ferienheim. 1982/83 änderte sich das Gebäude komplett  und bietet seitdem seinen Gästen                               19 Pensionszimmer.

1993 übernahm Familie Pötzsch die Pension und sanierten sie in den Folgejahren komplett.  Kurz nach der Fertigstellung kam das Jahrhunderthochwasser (2002) und es mussten  Erdgeschoss und das erste Obergeschoss nochmals erneuert werden.

2018 kauften wir, Familie Albrecht und Kretschmer das Haus. Wir gestalten die Pension zu einem spannenden Ort für besondere Erlebnisse.

Als unsere Gäste werden Sie sich über die Liebe zum Detail der Gastgeber freuen und die herrliche Lage an der Elbe geniessen.

<< zurück zur Übersicht